28.03.2013

Apollo Medienfonds: Schadensersatzanspruch gegen die Medienfonds vermittelnde Bank.

Unzufriedene Anleger haben gute Chancen auf Schadensersatz gegen ihre vermittelnde Bank, wie ein Urteil des OLG Köln vom 07.09.2011, Az: 13 U 142/09, zeigt.

Medienfonds sind geschlossene Fonds zur Finanzierung von Fernseh- und Filmproduktionen, bei denen der Anleger wiederum am Gewinn bzw. an den Einspielergebnissen beteiligt wird.

Die Sparkasse Köln/Bonn empfahl dem klagenden Anleger, Anteile an der Apollo Media GmbH & Co. 3. Filmproduktion KG (Apollo Media) zu erwerben.

Dabei teilte die Sparkasse dem Anleger aber nicht mit, dass sie für ihre Empfehlung eine Provision bzw. Rückvergütung von der Apollo Media erhält.

Soweit auch Sie zu dem geschädigten Personenkreis der Anleger gehören, raten wir dringend und schnellstmöglich dazu, mögliche Schadensersatzansprüche von einer auf Kapitalmarktrecht spezialisierten Kanzlei prüfen zu lassen oder setzten Sie sich mit uns direkt in Verbindung.

Bank- und Kapitalmarktrecht