13.02.2016

German Pellets-Pleite: Ermittlungen der Staatsanwaltschaft

Das Handelsblatt berichtet, dass sich zwischenzeitlich die Staatsanwaltschaft für die Vorgänge in und um die Pleite des Grüne-Energien-Unternehmens German Pellets interessiert.

Die entsprechende Behörde in Rostock habe die Ermittlungen aufgenommen, nachdem die eigentlich zuständige Schweriner Staatsanwaltschaft wegen Überlastung den Fall abgegeben habe. Ein Sprecher der übergeordneten Generalstaatsanwaltschaft habe bestätigt, dass der Verdacht auf Eigentumsdelikte bestehe. Darüber hinaus liegen nach Angaben des Handelsblattes mehrere Strafanzeigen wegen Kapitalanlagebetruges gegen Unternehmensgründer und -Chef Peter Leibold vor.

Die aktuellen Entwicklungen verschärfen nunmehr Tonlage und Gangart in diesem neuerlichen riesigen Pleiteskandal in der Öko-Energie-Branche. Wie das Handelsblatt weiter ausführt, habe offensichtlich ein Lieferant wegen nicht bezahlter Rechnungen Strafanzeige wegen Unterschlagung gegen das Unternehmen erstattet - und zwar bereits vor der dortigen Insolvenzanmeldung. Ebenfalls kurz vor dem Gang zum Insolvenzrichter wurden Meldungen bekannt, dass German Pellets ein belgisches Steinkohlekraftwerk von der EON-Abspaltung Uniper gekauft hatte.

Von der nun in Rede stehenden Unternehmenspleite sind nach Schätzungen etwa 12.000 Anleger betroffen.

Im Feuer stehen wohl bis zu 270 Millionen €, die das Unternehmen über Anleihen und Genussscheine eingesammelt hatte. Insbesondere die Wirtschaftswoche hatte sich in den vergangenen Tagen und Wochen intensiv mit den Vorgängen in und um das Unternehmensgeflecht des Peter Leibold beschäftigt. Fraglich steht, ob eine Vielzahl der dort getätigten Transaktionen und Umschichtungen überhaupt im Sinne der Anleihegläubiger gewesen sein könnte.

Betroffenen Investoren empfehlen wir nochmals, umgehend mit entsprechend erfahrener anwaltlicher Vertretung alle nun bestehenden rechtlichen Möglichkeiten zu prüfen und gegebenenfalls zeitnah umzusetzen. Gerne dürfen Sie uns in diesem Sinne kontaktieren.

Bank- und Kapitalmarktrecht