25.04.2014

IVG Euroselect 14 : die Gurke unter Zwangsverwaltung – droht Zwangsversteigerung?

IVG Euroselect

25.04.2014: wie eine Reihe seriöser Wirtschaftsmedien berichtet, droht den Anlegern im Immobilienfonds IVG Euroselect 14 möglicherweise demnächst ein Ende mit Schrecken. Die Londoner Büroimmobilie mit dem abwertenden Spitznamen "die Gurke" (The Gherkin) wurde auf Antrag der finanzierenden Banken unter Zwangsverwaltung gestellt, wie die Beratungsgesellschaft Deloitte LLP am gestrigen Donnerstag in London bestätigte. Dieser Schritt geht üblicherweise einer Zwangsversteigerung voraus, wie unter anderem das Manager Magazin online berichtet.

Der geschlossene Immobilienfonds IVG Euro Select 14 war bereits vor Jahren in Not geraten, nachdem ein Teil des (wahrscheinlich überhöhten) Kaufpreises über einen Kredit in Schweizer Franken finanziert worden war. Im Zuge der massiven Abwertung des Britischen Pfundes gegenüber dem Schweizer Franken von rund 60 % und der andererseits stabil bleibenden Kostenrelation in Bezug auf die Mieteinnahmen in Britischen Pfund wurden hier die vereinbarten Beleihungsgrenzen gerissen.

Vor dem Hintergrund der bereits vor geraumer Zeit von uns beschriebenen wahrscheinlichen mangelhaften Prospektierung (Verquickung von finanzierendem und begebendem Kreditinstitut) und ebenso möglicherweise vorliegenden Falschberatung im Zuge des Vertriebs der Fondsanteile empfehlen wir allen Geschädigten, umgehend mit entsprechend erfahrener anwaltlicher Vertretung alle rechtlich möglichen Schritte zur Sicherung bestehender Ansprüche zu unternehmen.

Die auf Wirtschafts-, Banken- und Kapitalmarktrecht spezialisierten ADWUS Rechtsanwälte führen ständig hunderte von laufenden Verfahren auf diesen Gebieten und haben sich insbesondere auf dem Bereich der nachhaltigen Durchsetzung von Regressforderungen eine ausgezeichnete Expertise erworben. Gerne dürfen Sie uns in dieser Sache kontaktieren, Ansprechpartner innerhalb der Kanzlei auch für eine unverbindliche kurze telefonische Sachstandserörterung ist RA Wolfgang Wittmann.

Bank- und Kapitalmarktrecht