04.05.2016

Nobilis-Pleite: Böse BaFin zerstört edle Lignum-Gruppe?

Die auf europäisches Edelholz spezialisierte Graumarkt-Unternehmensgruppe um die Lignum Sachwert Edelholz AG hat für diese am 08.04.2016 Insolvenz angemeldet.

In einem Anschreiben an die betroffenen Investoren behauptet das Management um Gründer und Geschäftsführer Dr. Andreas Nobis, dass die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) für die Geschehnisse verantwortlich und möglicherweise für den eingetretenen Schaden haftbar zu machen sei.

Hintergrund der nunmehr zu betrachtenden Malaise ist das nach der gigantischen Prokon-Pleite im vergangenen Sommer durch den Gesetzgeber erlassene sogenannte Kleinanlegerschutzgesetz. Nach dem Auslaufen der letzten Übergangsregelungen zum 1. Januar diesen Jahres hatte die BaFin am 17.03. der Lignum Sachwert Edelholz AG den weiteren Vertrieb ihrer Produkte "Nobilis Vita", "Nobilis Priva" und "Nobilis Rent" untersagt. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte das Unternehmen einen dem Vermögensanlagegesetz entsprechenden Verkaufsprospekt nicht vorgelegt.

Das an die betroffenen Anleger gerichtete Anschreiben ("Nobilis - Ihr Kundenmagazin") der Lignum-Gruppe dürfte nun den einen oder anderen Investor, auch wenn er möglicherweise bereits einschlägige Erfahrungen auf dem sogenannten Grauen Kapitalmarkt gesammelt hat, tatsächlich ins grübeln darüber bringen, ob hier möglicherweise eine bösartige Bundesbehörde ein innovatives, zukunftsweisendes, gesundes, ethisch korrektes grünes Vorzeigeunternehmen "zerstört".  Nicht genug damit, der BaFin wird durch Lignum vorgeworfen, durch ihre unrechtmäßige Untersagungsverfügung nicht mehr rückgängig zu machende Tatsachen zu schaffen: der entstandene "Kollateralschaden bei Nobilis-Käufern" lasse "die BaFin kalt".

Praktischerweise direkt angehängt an das "Nobilis-Kundenmagazin" ist ein Anschreiben der activeLAW Rechts- und Fachanwälte aus Hannover. Hier wird den betroffenen Anlegern - bereits im Anschreiben der Lignum beworben - angeboten, sich einer durch einen "Zusammenschluss von Finanzberatern für deren Kunden ins Leben gerufenen" Interessenvertretung anzuschließen. Die Kanzlei "activeLAW Klein.Offenhausen.Wolf. Rechts- und Fachanwälte" sei hier durch die sich in Gründung befindliche "Anleger Interessenvertretung Lignum" als Ansprechpartner und Interessenvertreter benannt und beauftragt worden - eine entsprechende Vollmacht und Beauftragung ist dem vielseitigen Schreiben angehängt.

Fraglich steht nun, wie die Verantwortlichen der Lignum-Gruppe auf den Gedanken kommen können, dass das Durchsetzen der seit langem bekannten bestehenden Prospektpflicht für die Graumarkt-Angebote des Unternehmens seitens der BaFin ursächlich für eine Zahlungsunfähigkeit sein könnten. Denn, so führt das Management im aktuellen Anschreiben an die Anleger aus, es müsse "vorneweg" festgestellt werden: "Die Bäume sind da". Überhaupt ist die Geschäftsidee: die "vollständige Unabhängigkeit vom Finanzsystem", die "Finanzierung mit Vorabverkauf von Edelholz", und die "sichere Wertschöpfung durch den Anbau und die Verarbeitung von europäischem Edelholz". Auf der unternehmenseigenen Webseite ist bis zur Stunde die Rede von dauerhafter Vermögens- und Ertragssicherheit jenseits der Kapitalmarkt-Risiken, von geschlossener Wertschöpfungs- und Finanzierungskette und strategischer Unabhängigkeit durch die "allseitigen Kompetenzen" und was der hehren Versprechungen mehr sind. 

Zusammengefasst und vor dem Hintergrund der uns bisher über die Lignum-Gruppe und deren Geschäftsmodell vorliegenden Informationen muss uns das Anschreiben an die betroffenen Anleger geradezu als Paradebeispiel für nachgerade unfassbare Impertinenz und Ignoranz erscheinen. Darüberhinaus dürften erfahrene Marktbeobachter in dem Versuch, die geschädigten Investoren in eine durch das verursachende Unternehmen sowie die eingebundenen Vertriebsleute selbst ins Leben gerufenen Interessenvertretung hineinzubugsieren, möglicherweise ein altes deutsches Sprichwort erkennen: die Rede ist hier gemeinhin vom Bock und dem Gärtner.

Alle Informationen zur Lignum Sachwert Edelholz AG finden Sie hier:

Lignum Sachwert Edelholz AG

Bank- und Kapitalmarktrecht