21.10.2015

Sachwert-Schmiede GmbH: Abwicklung durch BaFin angeordnet

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat die Sachwert-Schmiede GmbH, Heddesheim, verpflichtet, Vertragsverhältnisse mit Darlehensgebern rückabzuwickeln.

Die Sachwert-Schmiede GmbH, Heddesheim, mit den Köpfen Eckard Kirsch (Bankkaufmann und Initiator) und Andreas Jacobs (Bankkaufmann) bieten der eigenen Homepage nach „Sachwert-Beratungen“ rund um die Themenkomplexe Unternehmensbeteiligungen (mit und ohne Börsenlisting), Immobilien, Rohstoffe und Edelmetalle an.

In diesem Zusammenhang wurden – einer Veröffentlichung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) vom 20. Oktober 2015 zufolge – seitens der Sachwert-Schmiede GmbH mit Dritten Darlehensverträge geschlossen, in welchen sich der Darlehensnehmer (die Sachwert-Schmiede GmbH) zur unbedingten Rückzahlung der angenommenen Gelder an die Darlehensgeber verpflichtet hat.

Dies hat die BaFin nunmehr zum Anlass genommen, der Sachwert-Schmiede GmbH mit Bescheid vom 21. September 2015 aufzugeben, das nach Ansicht der BaFin unerlaubt betriebene Einlagengeschäft durch Rückzahlung der angenommenen Gelder unverzüglich abzuwickeln.

In der Regel geht das einher mit der Verpflichtung, die entsprechenden Geldgeber mit einem Schreiben auf die Rechtsansicht der BaFin aufmerksam zu machen, in welchem mitgeteilt werden muss, dass unerlaubt Einlagengeschäfte, d.h. Geschäfte, die grundsätzlich der Erlaubnis gemäß § 32 Abs. 1 Satz 1 Kreditwesengesetz (KWG) bedurft hätten, betrieben wurden.

Entsprechend der Verfügung der BaFin ist die Sachwert-Schmiede GmbH der weiteren Mitteilung der BaFin nach verpflichtet, die eingenommenen Gelder unverzüglich und vollständig an die Darlehensgeber zurückzuzahlen.

Der Bescheid ist sofort vollziehbar, aber noch nicht bestandskräftig. Überwiegend gehen solche Verfügungen nach Veröffentlichung mit der Sperrung von Bankkonten seitens der durch den Adressaten solcher Bescheide genutzten Bankinstitute einher, sobald diese von der Mitteilung der BaFin Kenntnis erlangen. Dies führt in der Regel gleichfalls zu Schwierigkeiten bei der Rückabwicklung.

Bank- und Kapitalmarktrecht