06.03.2014

Schiffsfonds: Landgericht Heilbronn verurteilt Volksband zur Zahlung von einer halben Million Euro

06.03.2014: wie das Handelsblatt mitteilt, hat das Heilbronner Landgericht die Volksbank Brackenheim-Güglingen (nahe Heilbronn) zu Schadensersatzzahlungen wegen Falschberatung eines Anlegers und Kunden verurteilt (Az. 6 O 299/13).

Dieser hatte auf Anraten der Bank rund 450.000 € in eine Reihe geschlossener Fonds investiert, das Anlageziel war eindeutig die Absicherug der Altersvorsorge. Hiermit liegt ein weiteres Urteil wegen Falschberatung durch Kreditinstitute besonders im Hinblick auf die Sicherheit der Anlageprodukte zur Altersvorsorge vor. Eine gute Nachricht für Anleger "unter Wasser", auch wenn Details des Urteils zur Stunde noch nicht vorliegen.

In der Vergangenheit hatten Banken und Sparkassen massenhaft Fondsprodukte, hier insbesondere geschlossene Immobilien- und Schiffsfonds, aufgrund der zum Teil exorbitanten Provisionszahlungen an ihre Kunden verkauft. Eindeutige Erläuterungen im Hinblick auf die Risiken bis hin zum möglichen Totalausfall sowie Hinweise auf die bei der jeweiligen Bank anfallenden Verkaufserlöse wurden hier allerdings gerne und regelhaft unterschlagen. Gerade im Zuge der Wirtschaftskrise wurden viele dieser Fonds notleidend, insbesondere in der Schifffahrtsbranche lösten sich bereits unvorstellbare Millionenbeträge aufgrund der bestehenden massiven Überkapazitäten in Luft auf. Im Laufe der aktuellen Konsolidierung und vorangetriebenen Effizienzsteigerung wird sich dieser Trend noch weiter verschärfen.

Insbesondere Privatanleger mit entsprechenden Produkten im Portfolio sollten Schadensersatzansprüche gegenüber den vermittelnden beziehungsweise verkaufenden Banken und Sparkassen respektive sonstigen Finanzdienstleistern prüfen. Falsche Scham und Loyalität gegenüber eventuell persönlich bekannten Beratern sind hier völlig fehl am Platze - es geht hier respektive ging bei der Vermittlung um handfeste finanzielle Eigeninteressen, die unbedingt als solche auch beim Namen genannt werden sollten.

Die auf Wirtschafts-, Banken- und Kapitalmarktrecht spezialisierten ADWUS Rechtsanwälte haben auch auf diesem Gebiet bereits eine Vielzahl von Mandanten erfolgreich vertreten. Wir bearbeiten ständig hunderte von laufenden Verfahren in Kapitalmarktrechtssachen, gerne dürfen Sie uns zur nachdrücklichen Durchsetzung Ihrer berechtigten Interessen kontaktieren, Ansprechpartner innerhalb der Kanzlei ist Rechtsanwalt Wolfgang Wittmann.

Bank- und Kapitalmarktrecht