17.03.2014

Wölbern-Skandal: Prozess gegen Heinrich Maria Schulte kommt in die Gänge

17.03.2014: u.a. das Handelsblatt berichtet über die Einreichung einer 116 Seiten starken Anklageschrift gegen den vormaligen Geschäftsführer des Emissionshauses Wölbern Invest, Heinrich Maria Schulte, bei der zuständigen Wirtschaftsstrafkammer des Hamburger Amtsgerichts.

Die Anklage lautet hier auf gewerbsmäßige Veruntreuung von rund 150 Millionen € in 360 Fällen. Schulte soll mehrfach Kapital aus etwa 30 geschlossenen Fonds der Wölbern Invest an die niederländische Wölbern Invest B.V. überführt haben. Im Gegenzug seien hier vermutlich wertlose Anleihen ausgegeben worden.

Der zuständige Insolvenzverwalter Tjark Thies hatte bereits Ende vergangenen Jahres für die Muttergesellschaft Wölbern Invest KG Masseunzulänglichkeit angezeigt. Sowohl die niederländische Wölbern Invest B.V. als auch die Wölbern Verwaltungs GmbH befinden sich im Insolvenzverfahren. Während nun das Hamburger Amtsgericht darüber zu entscheiden hat, ob genügend Verdachtsmomente gegen Heinrich Maria Schulte zur Eröffnung eines Hauptverfahrens bestehen, prüft das OLG Hamburg, ob weiterhin die Voraussetzungen für dessen Untersuchungshaftgegeben sind. Diese würde nämlich sonst automatisch nach Ablauf von sechs Monaten am 23. März enden.

Die auf Wirtschafts-, Banken- und Kapitalmarktrecht spezialisierten ADWUS Rechtsanwälte führen regelmäßig hunderte von laufenden Verfahren auf diesen Gebieten. Wir raten erneut dringend allen bislang untätig gebliebenen Anlegern, umgehend mit entsprechend erfahrener fachlicher Vertretung alle rechtlich möglichen Schritte zur Sicherung bestehender Ansprüche zu unternehmen. Insbesondere sollte hier - unabhängig vom weiteren eventuellen Verfahrensablauf - auch der Rückgriff auf das Privateigentum des Herrn Schulte über sogenannte dingliche Arreste in Betracht gezogen werden. Gerne dürfen Sie sich mit uns in Verbindung setzen, Ansprechpartner innerhalb der Kanzlei auch für eine unverbindliche kurze telefonische Erörterung ist RA Wolfgang Wittmann.

Bank- und Kapitalmarktrecht