27.03.2013

Lufthansa Miles & More: Schadensersatz wegen Abwertung gesammelter Meilen

Miles & More ist ein Programm der Lufthansa. Sobald man sich angemeldet hat besteht die Möglichkeit durch das Fliegen mit Lufthansa, aber auch durch die Nutzung z.B. von Hotel-, Mietwagen-  oder Reisepartnern, so genannte Prämienmeilen zu sammeln.

Die gesammelten Meilen kann man wiederum für Flüge, Wochenendtrips oder Gegenstände wie z.B. Koffer einlösen. In diesem Programm kann es jedoch vorkommen, dass die Lufthansa die notwendige Anzahl von einlösbaren Meilen für beispielsweise einen interkontinentalen Freiflug anhebt und die bis zu diesem Zeitpunkt angesammelten Meilen plötzlich an Wert verlieren.

Genau das ist Anfang des Jahres 2011 geschehen: Die Lufthansa verlangte für einen interkontinentalen Flug von Miles & More Kunden plötzlich bis zu 20% mehr Prämienmeilen, sodass die bis zu diesem Zeitpunkt gesammelten Meilen im Wert sanken und sich die Lufthansa dadurch im Ergebnis 14,5 % an Flügen sparte.

Ein Anleger reichte daraufhin Klage zum Landgericht Köln ein und das Gericht entschied mit Urteil vom 16.03.2012 zugunsten des Anlegers, dass die Änderung der Bedingungen von Miles & More aufgrund der Kurzfristigkeit unwirksam sei.

Einen wohl nicht nur unerheblichen Einfluss auf das aktuelle Urteil dürfte auch das BGH-Urteil aus dem Jahr 2010 gehabt haben, welches unter anderem die drastische Kürzung der Gültigkeitsdauer von Bonuspunkten innerhalb Vielfliegerprogrammen  als unrechtmäßig ansah.

Soweit auch Sie zu dem betroffenen Personenkreis gehören, raten wir dringend und schnellstmöglich dazu, mögliche Schadensersatzansprüche von einer Kanzlei prüfen zu lassen oder setzten Sie sich mit uns direkt in Verbindung.