German Pellets - Kontaktieren Sie uns!

Wir stehen Ihnen gerne jederzeit, auch außerhalb unserer üblichen Bürozeiten für ein kostenloses Ersttelefonat und eine unverbindliche Bestandsaufnahme zur Verfügung.

Rufen Sie uns an. Wir sind unter unserer German-Pellets-Servicerufnummer für Sie jederzeit, auch am Wochenende zu erreichen.

Sie erreichen uns jederzeit unter unserer 24h-Service-Rufnummer: 0911 - 50 64 65 0.

Natürlich garantieren wir Ihnen im Falle unserer Inanspruchnahme transparente und vor allem faire Kosten.

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein unverbindliches Angebot für die vollumfassende Wahrnehmung Ihrer Interessen und Durchsetzung Ihrer berechtigten Ansprüche.

Das Verfahren betreut als erster Ansprechpartner und Hauptsachbearbeiter in unserer Kanzlei

Wolfgang Wittmann
Rechtsanwalt für Kapitalmarktrecht

Rufen Sie uns hierzu gerne unter unserer 24h-Service-Rufnummer: 0911 - 50 64 65 0 an oder treten Sie mit uns anderweitig in Kontakt.

Nachfolgend alle für Sie wichtigen Informationen zum Sachstand in Bezug auf Ihre Anlagen bei der German Pellets GmbH.

Wir verweisen hierzu auch auf unsere weiteren Berichterstattungen, die Sie unter den folgenden links finden:

German Pellets GmbH

In dem Verfahren über den Antrag d. German Pellets GmbH, vertreten durch d. Geschäftsführer Peter H. Leibold und Frank Günther, Am Torney 2a, 23970 Wismar Registergericht: Amtsgericht Schwerin Register-Nr.: HRB 8769 wurde zur vorläufigen Insolvenzverwalterin Frau Rechtsanwältin Bettina Schmudde, Hamburg bestellt.

Das Verfahren wird vor dem Amtsgericht Schwerin – Insolvenzgericht – unter dem Aktenzeichen:  580 IN 64/16 geführt.

Damit ist ein weiterer Kandidat aus dem Segment der sogenannten Mittelstandsanleihen ausgefallen.

Die Anleihekurse des Brennstoffherstellers sind von 95 % auf weniger als ein Prozent gesunken. 224 Millionen € sind mehr oder weniger verpufft.

Die German Pellets GmbH hat derzeit drei nicht nachrangige, börsennotierte Anleihen am Markt mit einem platzierten Volumen von 252 Millionen Euro. Im Einzelnen:

Emittentin:  German Pellets GmbH hat 3 Anleihen begeben, die im  Freiverkehr der Börse Stuttgart sowie im Freiverkehr (Open Market) der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt wurden.

Im Einzelnen:

Anleihe 2011/16
Volumen: 80.000.000,- Euro
Zins: 7,25 % p.a.
Zinszahlung: jährlich, erstmals am 01.04.2012
Laufzeit: 5 Jahre, vom 01.04.2011 bis 31.03.2016
Rückzahlungskurs: 100 %
Stückelung: je EUR 1.000,-
ISIN: DE000A1H3J67

Anleihe 2013/18
Volumen: 72.000.000,- Euro
Zins: 7,25 % p.a.
Zinszahlung: jährlich, erstmals am 09.07.2014
Laufzeit: 5 Jahre, vom 09.07.2013 bis 09.07.2018
Rückzahlungskurs: 100 %
Stückelung: je EUR 1.000,-
ISIN: DE000A1TNAP7

Anleihe 2014/19
V
olumen: 100.000.000,- Euro
Zins: 7,25 % p.a.
Zinszahlung: jährlich, erstmals am 27.11.2015
Laufzeit: 5 Jahre, vom 27.11.2014 bis 27.11.2019
Rückzahlungskurs: 100 %
Stückelung: je EUR 1.000,-
ISIN: DE000A13R5N7

Für diese letzte Anleihe gab es ein Rating der Creditreform Rating AG, Stand August 2014 mit dem Ergebnis BB+.

Darüber hinaus wurden im Jahre 2015 Genussscheine im Wert von rund 13,5 Mio. ausgegeben, mit einer unbegrenzten Laufzeit. Und einer ungewöhnlichen Langzeitverzinsung.

Die BaFin hat am 5. Februar 2016 bereits auf die ungesicherte Refinanzierung der German Pellets GmbH hingewiesen. Die Veröffentlichung lautet hierzu wie folgt:

"Die German Pellets GmbH hat am 25.01.2016 bekanntgegeben, dass sie eine Aufwertung und Anpassung der Anleihe 2011/16 (ISIN: DE000A1H3J67 / WKN: A1H3J6) plant. Vorgesehen ist eine Verlängerung der Laufzeit der Anleihe bis zum 31.03.2018, eine Zinsanpassung auf 5,25 Prozent für die Verlängerungsperiode sowie eine erstrangige Besicherung durch 50 Prozent der Gesellschafteranteile an der German Pellets GmbH. Sollten die Gläubiger der Anleihe 2011/16 der Verlängerung nicht zustimmen, ist dies ein Umstand, der geeignet ist, die Rückzahlungsfähigkeit der Emittentin gegenüber den Inhabern der Genussrechte 2015/16 erheblich zu beeinträchtigen."

Das öffentliche Angebot für die Genussrechte 2015/16 wurde aufgrund der geschilderten Sachlage und der aktuellen Marktsituation vorzeitig beendet.

Nunmehr ermittelt die Staatsanwaltschaft.

Soweit Sie betroffener Anleger der German Pellets GmbH sind, raten wir dringend dazu, anwaltliche Hilfe einzuschalten. Es droht der Totalverlust Ihrer Anlagen, sollte Sie untätig bleiben. Es laufen wichtige Fristen. Sowohl im Insolvenzverfahren wie aber auch in möglichen Haftungsverfahren gegen die potentiellen Anspruchsgegner wegen Ihrer berechtigten Schadensersatzansprüche.

Wir raten deshalb neben der Anmeldung der berechtigten Forderungen im Insolvenzverfahren vor allem dazu, die berechtigten Ansprüche und die damit einhergehenden rechterheblichen Erklärungen unverzüglich im Wege der Veranlassung außergerichtlichen Anspruchsschreiben geltend zu machen.

Die rechtliche und wirtschaftliche Durchsetzbarkeit verspricht nach den bisherigen Informationen Aussicht auf Erfolg, ist jedoch an eine rasche Entscheidungsfindung und Durchsetzung Ihrer berechtigten Schadenersatzansprüche gebunden. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass nur im Wege der Zwangsvollstreckung auf die Vermögenswerte der Haftungsgegner Zugriff genommen werden kann. Dies setzt immer einen zivilrechtlichen Titel voraus. Insoweit gilt das in der Zwangsvollstreckung herrschende Prioritätsprinzip (umgangssprachlich: „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“). Die Erfolgsaussichten für die Durchsetzung der Schadensersatzansprüche sind daher bei einem schnellen Zugriff wesentlich höher.

Gerne stehe ich für alle Ihre Rückfragen zur Verfügung. Rufen Sie mich gerne auch wegen all Ihrer weiteren Fragen im Zusammenhang mit Ihren Anlagen an.

Wir bieten allen nicht rechtsschutzversicherten Mandanten zudem für ein gerichtliches Verfahren an, die berechtigten Ansprüche gegen die Initiatoren, und Wirtschaftsprüfer im Wege einer objektiven Klagehäufung (untechnisch auch Sammelklage zu bezeichnen) geltend zu machen. Hier profitieren Sie von deutlich verringerten Kosten und einem entsprechend geringerem Kostenrisiko. Die Zusammenfassung der Kläger beabsichtigen wir jeweils kurzfristig organisieren. Hierfür erhalten Sie ein entsprechendes Angebot zusammen mit denjenigen Interessenten, die sich dieser Klage anschließen wollen.

Eine Interessengemeinschaft zum unverbindlichen Austausch aller relevanten Informationen im Insolvenzverfahren, in den Haftungsverfahren und vor allem aber betreffend des laufenden Ermittlungsverfahrens wurde bereits begründet. Melden Sie sich gerne bei uns. Die Teilnahme an dieser Informationsplattform ist für Sie kostenlos.