P&R Insolvenzverfahren - wichtige Informationen

Alle wichtigen Informationen auf zum P&R Insolvenzverfahren auf einen Blick und in der Übersicht. Wir vertreten bereits eine Vielzahl geschädigter P&R Anleger. ADWUS Rechtsanwälte sind spezialisiert auf Direktinvestments und vertreten seit über 15 Jahren erfolgreich Anleger im Kapitalmarktrecht. Gerne begleiten auch wir Sie im P&R Insolvenzverfahren. Rufen Sie uns gerne für eine unverbindliche Bestandsaufnahme an. Wir sind auch abends und am Wochenende für Sie erreichbar unter Telefon: 0911/50 64 65 0.

Wie kam es zum P&R Insolvenzverfahren?

Am 15.03.2018 haben die P&R Gesellschaften

1. P&R Container Leasing GmbH

(Register-Nr.: HRB 58248; Registergericht: Amtsgericht München)

2. P&R Container Vertriebs- und Verwaltungs-GmbH

(Register-Nr.: HRB 71806; Registergericht: Amtsgericht München)

3. P&R Gebrauchtcontainer Vertriebs- und Verwaltungs-GmbH

(Register-Nr.: HRB 152368; Registergericht: Amtsgericht München)

jeweils einen Eigenantrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der P&R Container Gesellschaft beim Amtsgericht München gestellt.

Wer wurde im P&R Insolvenzverfahren zum Insolvenzverwalter bestellt?

Am 19.03.2018 wurden

1. Herr Rechtsanwalt Dr. jur. Michael Jafffé für die P&R Container Vertriebs- und Verwaltungs-GmbH (gerichtliches Az.: 1542 IN 726/18)

und die

P&R Gebrauchtcontainer Vertriebs- und Verwaltungs-GmbH (gerichtliches Az.: 1542 IN 728/18)

sowie

2. Herr Rechtsanwalt Dr. jur. Philip Heinken für die P&R Container Leasing GmbH (gerichtliches Az.: 1542 IN 727/18)

vom Amtsgericht München, Insolvenzgericht, als vorläufige P&R Insolvenzverwalter bestellt. Beide arbeiten in der Kanzlei „Jaffè Rechtsanwälte, Insolvenzverwalter“ in München. Die vorläufigen P&R Insolvenzverwalter haben ihre Arbeit umgehend aufgenommen.

Was bedeutet ein „vorläufiges Insolvenzverfahren“?

Aufgrund der im P&R Insolvenzverfahren gerichtlich angeordneten vorläufigen Insolvenzverwaltung sollen Vermögenswerte im Interesse der Anleger gesichert werden. Die betroffenen Gesellschaften können ohne die Zustimmung des jeweiligen vorläufigen Insolvenzverwalters nicht mehr über das Vermögen verfügen.

Umgekehrt können Anleger ihre Ansprüche – jedenfalls gegen die betroffenen Gesellschaften – derzeit auch nicht durchsetzen.

Im Insolvenzverfahren haben die vorläufigen Insolvenzverwalter die Aufgabe, gutachterlich zu prüfen ob bei den Gesellschaften die Gründe für die Eröffnung eines (Haupt-)Insolvenzverfahrens vorliegen; d.h. ob Zahlungsunfähigkeit bzw. drohende Zahlungsunfähigkeit gegeben ist oder eine Überschuldung vorliegt.

Wie ist der aktuelle Stand im P&R Insolvenzverfahren?

Derzeit ist beabsichtigt, dass der Betrieb zur Sicherung der Vermögenswerte weltweit fortgeführt werden soll, um dadurch die Basis für eine geordnete Verwertung im P&R Insolvenzverfahren zu schaffen.

Die vorläufigen P&R Insolvenzverwalter sind derzeit mit der Bestandsaufnahem befasst. Konkret werden im P&R Insolvenzverfahren die wirtschaftliche Lage der Gesellschaften und das Vorliegen der Voraussetzungen für eine Sanierung geprüft. Hierzu haben die vorläufigen P&R Insolvenzverwalter die renommierte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers eingeschaltet. Daneben werden die aktuellen Liefer- und Leistungsbeziehungen der P&R Container Gesellschaften bewertet.

Den Anlegern wird dazu geraten „Ruhe zu bewahren“ und von einer eigenständige Verwertung der erworbenen Container abzusehen. Hierzu raten wir Ihnen auch ausdrücklich. Schnellschüsse sind derzeit nicht angebracht. Mittelfristig in der P&R Insolvenz gemeinsam mit der Geschäftsführung der betroffenen P&R Container Gesellschaften ein Verwertungskonzept erarbeitet und dann den Anlegern vorgestellt werden.

Schließlich werden die P&R Anleger durch die Insolvenzverwalter darauf hingewiesen, dass nicht nur die Gefahr des Totalausfalls Ihrer P&R Direktinvestition denkbar ist, sondern sogar eine weitergehende, persönliche Haftung z.B. für offene Standgebühren der Container oder aufgrund der Eigentümerstellung für von den Containern verursachte Schäden. Die Wahrscheinlichkeit hierfür wird allerdings als gering eingeschätzt.

Wie lange ist die voraussichtliche Verfahrensdauer im P&R Insolvenzverfahren?

Es ist davon auszugehen, dass allleine die Bestandsausfnahme bezüglich der aktuellen wirtschaftlichen Lage der betroffenen P&R Container Gesellschaften mehrere Monate dauern wird. Danach haben die vorläufigen P&R Insolvenzverwalter die Gutachten bezüglich des Vorliegens von Eröffnungsgründen für das P&R Insolvenzverfahren zu erstelllen. Dieser Bericht ist dem Amtsgericht München als Entscheidungsgrundlage über die Eröffnung des P&R Insolvenzverfahrens auf Ebene jder Gesellschaft vorzulegen. Daneben wollen die vorläufigen P&R Insolvenzverwalter auch ein Verwertungskonzept erarbeiten (s.o.). Sollte es zur Eröffnung der P&R Insolvenzverfahren kommen, so ist mit einem mehrjährigen, wahrscheinlich sogar überdie Dauer von 10 Jahre hinausgehendem Insolvenzverfahren zu rechnen.

Rechtsanwalt

Wolfgang Wittmann

Ihr Ansprechpartner im Bereich
Kapitalmarktrecht.
Spezialist für Direktinvestments.

Kostenlose Bestandsaufnahme
0911/50 64 65-0

Rechtsanwalt

Harald Lambert

Referatsleiter der Kanzlei
für Direktinvestments und
Sachanlagen.

Kostenlose Bestandsaufnahme
0911/50 64 65-0