Reputation STARTSEITE // WISSEN // Reputationsschaden: Was das für Sie bedeuten kann

Reputationsschaden: Was das für Sie bedeuten kann

Reputationsschaden: Was das für Sie bedeuten kann

Definition: Was bedeutet ‘Reputationsschaden’? 

Reputationsschaden bedeutet, die Reputation – der gute Ruf – einer Person oder eines Unternehmens wurde entweder durch äußere Einflüsse oder durch Selbstverschulden beschädigt. 

Dies kann beispielsweise durch das Verbreiten unwahrer Aussagen, einen Skandal, der öffentlich wurde oder aber auch einfach durch schlechte Bewertungen passieren.
Den guten Ruf wiederherzustellen kostet in der Regel viel Zeit und Geld.

5 Beispiele für Reputationsschäden

  1. Ein Konkurrent fühlt sich von Ihrem Erfolg bedroht und setzt das Gerücht in die Welt, dass Sie Unternehmenszuschüsse in die eigene Tasche stecken.
  2. Einer Ihrer Mitarbeiter twittert, dass im Unternehmen starke Gehaltsunterschiede unter den Geschlechtern herrschen.
  3. Ein verärgerter Kunde verwechselt Sie mit einem anderen Unternehmen und hinterlässt eine sehr negative Google Bewertung.
  4. Eine Tageszeitung veröffentlicht, dass in einer Ihrer Produktmargen gesundheitsgefährdende Stoffe entdeckt wurden.
  5. Ein ehemaliger Bekannter behauptet bei Ihrem künftigen Vorgesetzten, dass Sie Ihre letzte Arbeitsstelle bestohlen haben.

Warum ist Reputation wichtig?

Gelten Sie als Umweltsünder? Setzen Sie sich für Minderheiten ein? Die Reputation stellt Ihren Ruf in der Öffentlichkeit dar.

Sind Informationen zu Ihrer Person oder Unternehmen publik geworden – ob wahr oder nicht wahr – wirken sie sich auf Ihre Reputation aus. Ihre Reputation kann also negativ wie positiv von außen beeinflusst werden, aber auch Sie können Ihre Reputation steuern.
Die sozialen Medien spielen in diesem Rahmen eine große Rolle. Sie beschleunigen nicht nur die Verbreitung, sondern verstärken außerdem die Wirkung von positiven aber vor allem von negativen Neuigkeiten immens.

Dabei wirkt sich die Reputation eines Unternehmens direkt auf den Unternehmenserfolg aus. Eine gute Reputation bindet die Stammkunden und zieht neue Kunden an. Bei negativen Schlagzeilen hingegen kann der Gewinn ausbleiben, weil niemand das Produkt kaufen möchte. Neukunden bleiben aus, weil sich negative Bewertungen gesammelt haben. Die Aktien können fallen.
Genauso kann sich die Reputation einzelner Personen beispielsweise auf ihre Karriere oder gesellschaftliche Stellung auswirken. Weiterhin kann der Wirbel um die Person die Psyche belasten und sich auf die Gesundheit auswirken.

Die Reputation ist also sehr mächtig. Schützen Sie Ihren Ruf, um negative Konsequenzen zu vermeiden.

Lassen sich Reputationsschäden vermeiden?

Reputationsschäden lassen sich nicht zu 100 % vermeiden, aber doch zumindest klein halten. Nützlich ist hierbei ein ausgefeiltes Reputationsrisikomanagement.
Im Rahmen dessen werden die Risiken analysiert und Prozesse entworfen, die im Falle eines Reputationsschadens angestoßen werden. 

Die Vermeidung von Reputationsschäden ist tatsächlich ein Bestandteil des Reputationsrisikomanagements.
Ein Reputationsschaden lässt sich beispielsweise insofern vermeiden, dass unbequeme Wahrheiten nicht unter den Teppich gekehrt werden, sondern seitens der betroffenen Person oder Unternehmens geschickt kommuniziert werden. 

Wie behebe ich den Reputationsschaden?

Der Aufbau einer guten Reputation kann Jahre dauern. Und binnen weniger Momente zerstört werden. 
In der Regel ist das größte Problem bei solch einem Schaden der Vertrauensverlust. Dieses verlorene Vertrauen gilt es wiederherzustellen.

Offene Kommunikation

Eine offene Kommunikation zahlt sich aus. In vielen Fällen hilft es, wenn Sie sich an Ihre Zielgruppe wenden und sich dieser direkt und ehrlich erklären.
Stimmen Sie sich eng mit Ihrem Risikomanager ab. Oft geht es nach hinten los, wenn unbequeme Details verschwiegen werden. Mit einer übereilten Überreaktion ist Ihnen jedoch auch nicht geholfen. Den Sachverhalt zu ignorieren ist nie die beste Lösung.

Ungerechtfertigte negative Bewertungen entfernen

Auch negative Bewertungen tragen nicht dazu bei, den Schaden zu beheben. Hier geht es vor allem um negative Bewertungen, die ungerechtfertigt sind.
Gerne helfen wir Ihnen negative Bewertungen zu entfernen.

So verbessern Sie Ihre Reputation

Um Ihre Reputation zu verbessern, können Sie ganz verschiedene Wege gehen. Anbei finden Sie ein paar Vorschläge:

  • Kritikpunkte offen ansprechen und ankündigen diese anzugehen – dieses Versprechen müssen Sie aber auch einhalten, andernfalls nimmt Ihre Reputation weiter Schaden
  • Kundenfreundliche Angebote 
  • Produkt spürbar verbessern, ohne den Preis zu heben
  • Online Profil pflegen – hierzu gehört auch, dass Sie Ihre Bewertungen im Blick behalten und Feedback geben

Kann ich Schadensersatz erhalten?

Sollte der Reputationsschaden sehr groß sein und eine Kommunikation mit dem Schädiger zu nichts geführt haben, sollten Sie rechtlichen Beistand suchen.
Dieser wird Ihnen mitteilen, ob sich eine Klage auf Schadensersatz lohnt.

Kann ich mich gegen Reputationsschäden versichern?

Ja, es gibt die Möglichkeit sich gegen Reputationsschäden zu versichern. Hier werden allerdings in der Regel keine Standardlösungen angeboten, sondern eine auf das Unternehmen zugeschnittene Versicherung.
Im Schadenfall ist es die größte Schwierigkeit festzustellen, wie groß der Schaden ist bzw. wie sich dieser beziffern lässt. Hierbei sind nicht nur die Kosten, die durch den Schaden entstanden sind, zu sehen, sondern auch diese, die zur Wiederherstellung oder zumindest um zu verhindern, dass die Reputation weiter leidet, nötig sind.

Imageschaden vs. Reputationsschaden – das Gleiche?

Die Begrifflichkeiten Image und Reputation werden oftmals synonym verwendet. 
Tatsächlich zeigen sich doch deutliche Unterschiede: Die Reputation soll die Realität spiegeln und basiert auf Vertrauen. Das Image dient dazu, sich selbst unter Umständen auch besser darzustellen, als dies tatsächlich der Fall ist.
So kann das Image eines Produkts sich so verhalten, als wäre es für eine junge Zielgruppe gemacht – beispielsweise durch Werbemaßnahmen. Die Reputation spiegelt jedoch wieder, dass eher die ältere Generation auf selbiges zurückgreift.

  • Haben Sie Ihre Bewertungen im Blick?

    Überprüfen Sie Ihre Online Reputation! Bei Bedarf entfernen wir Ihre negative Onlinebewertung.

    BEWERTUNG ENTFERNEN REPUTATION PRÜFEN
  • Kontaktieren Sie uns

    Schildern Sie uns Ihr Anliegen. Wir schützen Ihre Reputation.